Jazz e.V., Frühjahr 2019

1. Konzert

Sa, 26.01.2019 • Beginn: 20.00 Uhr • Kultur-Schranne

 

Kris Davis, Stephan Crump, Eric Mc Pherson (20 €)

Kris Davis (p), Stephan Krump (b), Eric Mc Pherson (d)

"Asteroidea beginnt mit dem fast 30-minütigen "Borderlands" -  ein Stück, das mehr Gänge hat als ein 18-Wheeler. Davis' rhythmische Öffnung löst eine Kaskade von Impulsen aus. Ihr Klavier, das sie oft mit Gegenständen und Tonband traktiert, ist mal perkussiv mal songartig. Aber auch Crumps Bass und McPhersons Schlagzeug. Wieviel Zeit man sich nimmt wird, stimmen die Spieler untereinander ab, ebenso Melodie und Richtung. Der viel kürzere (2:06) "Carnaval Hill" steht eher in der Tradition des Free-Jazz-Klaviers mit Walking Bass, energiegeladenem Schlagzeug und geschwätzigem Klavier. Das Trio könnte dies als Bezugspunkt für Stücke wie "Flockwork" verwendet haben. Dieses Stück lässt Davis' präpariertes Klavier in eine mechanische Uhr verwandeln - die durchdringenden Körperwellen durch Crumps Schläge auf das Holz seines Basses und McPhersons handliche Melodie, bevor sich alles wieder in Schönheit verwandelt. Die schlauen Grooves von "Polliwogs" bilden die Grundlage für knallende Pianotöne und den manchmal ruhigen Marsch des Trios." (Mark Corroto bei All About Jazz über die aktuelle CD)

links

Kris Davis


Soundbeispiel


Youtube

 

Nächstes Konzert  |  Aktueller Konzertblock  |  Rückschau  |  jazz ev. dachau
Borderlands Trio  |  Malfon / Fernandez / Guy  |  Skulski / Gerigk / Roth  |  Tiktaalik

Dachauer Kultur-Schranne
Pfarrstraße 13
85221 Dachau